Heute ist der 01.04.2017 – 10.44 Uhr und ich starte mit meinem ersten Blogbeitrag.

Ich gehe jetzt raus und zeige mich, zeige mich in all dem, was ich erlebt und erfahren habe und lade Dich ein, Dich von mir begleiten zu lassen, wieder in Kontakt mit Dir und Deiner Quelle zu kommen, Dich wieder selbst zu spüren und Deine Potenziale und Gaben nach außen zu bringen und diese zu leben.

Es ist mir eine Herzensangelegenheit Dich auf Deinen ureigenen Weg zu Dir selbst zu begleiten, wenn Du mutig bist und bereit, dass Unbekannt und Neue in Dein Leben zu lassen. Ich weiß, dass es möglich ist aus dem Hamsterrad auszusteigen, dass es möglich ist Leid, Schmerz und Angst hinter sich zu lassen. Woher ich das weiß? Weil ich diesen Weg gegangen bin. Ich habe es geschafft, durch tiefe Täler und durch Dunkelheit zu gehen, durch Depression, Angst, Panik, Schuld- und Schamgefühle und durch Schmerzen, Schmerzen so stark, als würden mich diese zerreißen.

Wie geht es Dir gerade? Wie bist Du in diesem Moment? Wie fühlst Du Dich? Leer, ausgebrannt und erschöpft, weil Du Dich jahrelang selbst verleugnet hast, Dich und Deine Bedürfnisse, Träume und Sehnsüchte nicht wertgeschätzt hast? Was hast Du gemacht? Wie hast Du gelebt? Hast Du funktioniert in Familie, Beruf und Freizeit? Hast Du es allen Recht machen wollen, nur nicht Dir selbst, um ein bisschen Liebe und Anerkennung zu bekommen? Und jetzt? Wie fühlst Du Dich jetzt?

Hast Angst, Angst, weil Du nicht weißt, wie es weitergehen soll? Angst, weil Du nicht weißt, wer Du bist und was Du willst, was Deine Gaben, Fähigkeiten und Stärken sind? Jahrelang hast Du Dich nur über Deine Rolle, die Du gelernt hast, sehr gut zu spielen, identifiziert. Und nun? Weißt Du nicht weiter? Fehlt Dir der Mut? Dann habe ich eine gute Nachricht, es gibt eine Lösung. Du hast die Wahl, ob Du weiter Opfer der Umstände sein willst oder ob Du mutig Verantwortung übernimmst um Dein Leben zu gestalten.

Mutig zu sein bedeutet nicht furchtlos zu sein, sondern in das Unbekannte, das Neue zu gehen, trotz all der Ängste. Die Ängste sind da, erkenne sie mitfühlend an, spüre sie, aber geh trotz all der Ängste in das Unbekannte, in das Neue hinein. Fang mit kleinen Schritten an zu gehen, selbst, wenn sie noch so klein sind und Du das Gefühl hast, dass es nicht geht und denkst, dass Du es nicht schaffst. Doch, es geht! Du bist hier, du hast es hierher geschafft. Und es geht noch viel mehr, wenn Du es willst und mutig bist. Ich weiß, es ist nicht einfach, ich kenne diese Angst diese große Angst, weil Du nicht weißt, was passieren wird – und Du das vermeintlich sichere Ufer verlässt. Mut bedeutet, das Bekannte zugunsten des Unbekannten, des neuen, was in Dein Leben will, zu riskieren, das Vertraute zugunsten des Unvertrauten, das Gemütliche zugunsten der ungemütlichen, beschwerlichen Reise hin zu unbekannten Zielen, hin, zu Dir selbst. Was ich geschafft habe, kannst Du auch schaffen, wenn Du es willst, wenn Deine Sehnsucht stärker ist als Deine Angst. Deine Sehnsucht nach Dir selbst und Deinem Leben!

Der Weg heraus aus der Angst, dem Schmerz, der Schuldgefühle und der Scham, geht nicht, wenn Du diese loswerden willst und gegen diese Gefühle ankämpfst oder sie verdrängst, wenn Du Dich mit Medikamente, Fernsehen, Essen und ständigem Umhergerenne betäubst und weiter vor Dir selber wegläufst, werden diese Gefühle immer stärker. Wegmachen – geht nicht! Im Gegenteil! Wenn Du diese Gefühle loswerden willst, schaffst Du meist noch viel größere Probleme. Wenn Du Dich nicht irgendwann auf den Weg machst, Deine ungeliebten Gefühle willkommen zu heißen, sie anzunehmen und liebevoll zu integrieren, trotzt dies jeglicher Selbstfürsorge und Du zahlt meist einen hohen Preis dafür. Körperliche und psychische Symptome, aber auch Lebens- und Beziehungskrisen sind oft ein Ausdruck der Seele.

Diese Gefühle wollen voller Mitgefühl und Achtsamkeit von Dir gefühlt werden, so fängst Du langsam an Dich selbst wieder zu spüren, Dich wieder mit Dir selbst zu verbinden und mit Dir selbst in Kontakt zu kommen. Du fängst an, nach Innen zu lauschen und Dich auf Deine innere Reise zu begeben. Du hast die Wahl, auch wenn es sich vielleicht im Moment nicht so anfühlt für Dich, annehmen oder ablehnen, Verantwortung übernehmen oder Opfer sein. Du hast die Wahl, wachsen und Dich weiter zu entwickeln und mutig neue Wege zu beschreiten, was immer mit Veränderung einhergeht, oder Stillstand.

Wer bist Du ohne Deine Angst? Wie bist Du? Wo bist Du? Wie kannst Du wachsen? Wie kannst Du lebendig sein?

Wenn das Unbekannte, das Neue an Deine Tür klopft, kannst Du mutig öffnen und es als Chance begrüßen um zu wachsen, um Dich weiter zu entwickeln, um Dich zu verändern, oder aber Du hältst vor lauter Angst die Tür verschlossen, weil Du Dich in Deiner Vergangenheit, Deinen Glaubenssätzen, Deinen Konditionierungen, Verhaltens- und Denkmustern abgekapselt und es Dir in Deiner Komfortzone bequem gemacht hast. Bist Du bereit, diese Kapsel zu sprengen? Bist Du bereit, Deine Komfortzone zu verlassen? Bist Du bereit ja zu sagen zum Leben? Das Leben ist ein Abenteuer und wenn Du bereit und mutig bist, diese selbst errichtete Kapsel zu sprengen, dann kannst Du über Dich und Deine selbstauferlegten Begrenzungen hinauswachsen. Das Neue und Unbekannte, was in Dein Leben will, wird es Dir nicht immer einfach machen, es fordert Dich heraus. Bist Du bereit? Oder wählst Du dann lieber wieder das Alte, das Bekannte, weil es keine Schwierigkeiten macht, sich vertraut anfühlt und Dir vermeintlichen Schutz und Sicherheit verspricht? Du hast die Wahl, Du darfst entscheiden. Es ist Deine Verantwortung: Du kannst das Neue, das Unbekannte annehmen oder abweisen.

Du kannst es schaffen. Das Leben ruft, Dein Leben ruft Dich! Ich freue mich, Dich auf diesem Weg in Deine Kraft und Lebendigkeit zu begleiten.

 

Teile diesen Beitrag: